top of page
  • Kathi

Veganer Thunfischsalat aus Jackfruit

Dieser bunte Salat passt schmeckt nicht nur als Beilage, sondern eignet sich auch super als Brotaufstrich.

Veganer Thunfischsalat aus Jackfruit

Die Jackfruit hat sich ja mittlerweile als beliebter Fleischersatz etabliert. Vor allem für veganes Pulled Pork oder Burgerpattys wird die faserige Frucht gerne genutzt. Dass man sie aber auch ganz hervorragend in veganen Fisch verwandeln kann, zeige ich euch mit diesem Rezept. Dieser bunte Thunfischsalat ist super einfach zubereitet und schmeckt herrlich knackig und cremig. Durch die Mischung aus veganer Mayonnaise und ungesüßtem Sojajoghurt ist auch das Dressing schön frisch und nicht so schwer und fettig, wie man es von klassischen Mayo-Dressings kennt. Durch das frische Gemüse erhält der Salat außerdem einen extra Vitamin-Boost. Der fischige Geschmack kommt durch Noriblätter, die im Mixer zu feinen Flocken gemahlen werden.

Die Jackfruit solltet ihr am besten in der Dose oder im Glas kaufen, da die eingeschweißte Variante öfter von einem muffigen Beigeschmack begleitet wird. Ich gebe die Jackfruit vor dem Verarbeiten gerne in ein Natronbad, um den säuerlichen Geschmack zu neutralisieren.

Für eine mittelgroße Schüssel brauchst du:


Für das Natronbad:

  • kaltes Wasser

  • ca. 1 1/2 TL Natron

Für den veganen Thunfisch:

  • 200g Jackfruit in Salzlake (Abtropfgewicht)

  • 4 Noriblätter

Für das Dressing:

  • 100g vegane Mayonnaise

  • 150g Sojajoghurt, ungesüßt

  • 1/2 TL Salz

  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer

  • 1 Prise Zucker

  • 1 - 2 EL heller Balsamicoessig

Außerdem:

  • 100g Erbsen, tiefgefroren

  • 140g Dosenmais

  • 3 Gewürzgurken

  • 1 kleine Zwiebel

  • 1 rote Paprika

Zubereitung:

  1. Fülle für das Natron eine große Schüssel mit kaltem Wasser und löse das Natron darin auf.

  2. Spüle die Jackfruit unter fließendem Wasser gut ab und zerrupfe sie dabie mit den Fingern. Lasse sie anschließend min. 30 Minuten im Natronbad ziehen.

  3. Gib den Mais in einem separaten Sieb.

  4. Bringe Wasser in einem Topf zum Kochen und lass die Erbsen darin circa 5 Minuten kochen, bis sie gar und bissfest sind.

  5. Gib die Erbsen anschließend in ein Sieb, schrecke sie unter fließend kaltem Wasser ab und lasse sie gut abtropfen. Stellen die anschließend zum Abkühlen beiseite.

  6. Schneide die Gewürzgurken in feine Würfel.

  7. Schälen die Zwiebeln und würfele sie ebenfalls sehr fein.

  8. Wasche die rote Paprika, entferne Kerne und Strunk und schneide sie in feine Würfel.

  9. Gib die Noriblätter in einen Mixer und mahle sie zu feinen Flocken.

  10. Vermische die Mayonnaise mit Joghurt, Essig, Salz, Pfeffer und Zucker.

  11. Hole die Jackfruit aus dem Natronbad und wasche sie unter fließendem Wasser gut aus.

  12. Gib sie anschließend zusammen mit den Erbsen, der Paprika, den Gewürzgurken, den Zwiebeln, dem Mais und den Noriflocken in eine große Schüssel.

  13. Gieße das Dressing darüber und vermische alles gut.

  14. Lasse den Thunfischsalat mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Guten Appetit!

134 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page